Wien verbucht Übernachtungsrekord im Juli

Wien wird als Urlaubsort immer beliebter: Noch nie zuvor haben so viele Menschen im Juli eine Nacht in der österreichischen Hauptstadt verbracht. Dies geht aus den neuen Zahlen des Wiener Tourismusverbands hervor. So stieg die Zahl der Übernachtungen in Wiener Hotels, Pensionen und Jugendherbergen im diesjährigen Juli um 15,6 Prozent zum Vorjahresmonat. Dies bedeutet ein Rekordhoch für den Monat von rund 1.250.000 Gästenächtigungen.

Wiener Hotels bleiben beliebt

Der weit größte Teil der Besucher zog dabei eine Übernachtung in einem der vielen hochqualitativen Wiener Hotels oder Pensionen vor. So schliefen rund 1.023.000 Personen in Hotelbetten. Rund 60.000 Menschen buchten eine etwas rustikalere Unterbringung und quartierten sich in Jugendherbergen ein. Etwa 30.000 Touristen wollten die Wiener Sommernächte ganz ohne festes Dach über dem Kopf genießen und schliefen auf Campingplätzen.

Die Besucher kommen aus der ganzen Welt um die typisch Wienerische Kultur wie beispielsweise das Schuhplattlern oder das Fingerhakeln zu erleben. So stiegen beispielsweise die Übernachtungen von Touristen aus Österreich selber, den USA, Großbritannien, Frankreich und besonders Russland um zweistellige Prozentzahlen. Nach Informationen des Tourismusverbands spielte insbesondere die Internationale AIDS-Konferenz 2010 eine große Rolle bei dem ausgezeichneten Monatsergebnis.

Mehr Informationen gibt es auf der Internetseite des Wiener Tourismusverbands.

Weitere Beiträge

Schlagworte

, , , ,