Wien: Günstige Kulturtickets für Kurzentschlossene

Wien ist weit in breit für seine lebendige und vielfältige Kulturlandschaft berühmt. Doch leider sind Eintrittskarten für das kulturelle Angebot sind oft alles andere als günstig. Das soll sich jetzt ändern: Ab sofort verkauft das „Last-Minute-Ticket-Corner“ in der Tourist-Info Wien auf dem Albertinaplatz (Ecke Maysedergasse) stark reduzierte Restkarten für den aktuellen Tag. Zwischen 14 und 17 Uhr werden dort Eintrittskarten bis zu 50 Prozent verbilligt verkauft – solange der Vorrat reicht.

Restkarten von elf Wiener Bühnen

Im Augenblick nehmen elf Wiener Bühnen an dem Angebot teil und lassen ihre Restkarten in der Tourist-Info veräußern. Ronacher und Raimundtheater bieten Restkarten für ihre Musicals um ein Viertel billiger als im üblichen Vorverkauf an. Um die Hälfte billiger sind Karten für das Theater an der Wien, das Marionettentheater im Schloss Schönbrunn, das Rabenhof-Theater, das Theater Drachengasse, das Garage X Theater am Petersplatz sowie das Theater-Center-Forum. Ebenfalls halbiert sind die Restkarten für die Kabarett-Häuser Simpl, Palais Novak und Vindobona. Damit aber nicht genug: Geplant ist eine Ausweitung des Angebots auf möglichst viele Bühnen der Stadt.

Alle Eintrittskarten von der „Last-Minute-Ticket-Corner“ müssen bar bezahlt werden. Kreditkarten werden nicht akzeptiert. Außerdem wird auf jede verkaufte Karte eine Gebühr von 3,50 Euro aufgeschlagen. Vorbild ist der berühmte „Discount Booth“ am New Yorker Times Square, wo Touristen und Einheimische schon seit 1973 verbilligte Restkarten für den aktuellen Tag kaufen können. Auch in London gibt es ein vergleichbares Kartenprojekt.

Weitere Beiträge

Schlagworte

, , , ,