Kernig, praktisch, gut – die Lederhose

167073_r_k_by_kunstartnet_pixeliodeZentrales Element der österreichischen Männer-Tracht überall in Österreich, egal ob Wien, Graz oder Salzburg, ist immer noch die Lederhose. Egal ob junge Burschen oder gestandene Männer – Als Beinkleid hat die Lederhose bei allen Generationen ihren festen Platz behalten. Denn sie ist nicht nur robust und urtypisch, sondern auch höchste bequem. Vor allem, wenn es sich um eine qualitativ hochwertige Hose handelt, die mit Liebe von Hand geschneidert wurde.

Stilecht wird dabei insbesondere die längere Version an Festtagen präsentiert. Sie bedeckt gerade die Knie und liegt eng an. An der rechten Seite befindet sich normalerweise auch eine schlanke Tasche – um darin das traditionelles Jagdmesser, den Nicker, zu tragen. An Stelle eines Gürtels werden traditionelle Lederhosen meist von einem ledernen Hosenträger mit Querriegel an der Front gehalten. Lange, den Unterschenkel bedeckende Socken runden das traditionelle Bild ab.

Sichtbare Qualität

Zur Herstellung einer echten Trachten-Lederhose wird normalerweise Hirschleder oder ein anderes weiches Leder benutzt. Andere, derbere Leder wie Wildbockleder oder Rindsleder finden hauptsächlich nur bei industrieller Massenware Verwendung. Industriell und von Hand gefertigte Lederhosen unterscheiden sich aber nicht nur durch das Material, sondern auch durch die Bearbeitung und die Verzierung. So werden billigere Lederhosen oft per Maschine bestickt, was dazu führt, dass sich die bestickten Felder reliefartig abheben. Bei handgefertigten Lederhosen ist dies nicht der Fall. Ein weiteres Qualitätsmerkmal ist auch die so genannte Säcklernaht: Bei ihr wird ein heller Lederstreifen zwischen die Lederkanten der Hose gelegt und alles nach außen sichtbar, als gelbe Naht zusammengenäht.

Traditionell gefertigte Lederhosen sind sehr robust und halten lange. Auch mit ausreichender Pflege nutzt sich die zunächst raue Oberfläche des Leders ab und wird mit der Zeit glatter und glänzend. Wegen diesem Glanz werden ältere Lederhosen auch manchmal als „Krachlederne“ bezeichnet.

(Bildquelle: Kunstart.net / pixelio.de)

Weitere Beiträge

Schlagworte

, , ,