Aktuelle Kunst: „Lebt in arbeitet in Wien III“

Bereits zum dritten Mal präsentiert die Kunsthalle Wien mit „Lebt und arbeitet in Wien III Stars in a Plastic Bag“ lokale, zeitgenössische Kunst. Insgesamt stellt die Werkschau dabei die Arbeiten von 32 Künstlerinnen und Künstlern vor, die aus einem Pool von 600 Kunstschaffenden ausgewählt wurden. Dabei soll die bis Ende Mai laufende Ausstellung nach Meinung der Veranstalter nicht als „best of“ der Wiener Kunstszene gelten: „So vermessen sind wir nicht“, erklärt Kunsthallen-Direktor Gerald Matt. Vielmehr soll so die Breite und internationale Vernetzung der Wiener Kulturlandschaft verdeutlicht werden.

Diese aktuelle Standortbestimmung der Kunst in der Hauptstadt wird von drei international tätigen Kuratorinnen begleitet: Xenia Kalpaktsoglou (Co- Direktorin der Athen Biennale), Raphaela Platow (Leiterin Contemporary Arts Center, Cincinnati) und Olga Sviblova (Leiterin Multimedia Art Museums, Moskau). Während eines fünftätigen Wien-Aufenthalts verschafften sie sich in einem Intensivverfahren einen Überblick über die Wiener Kulturszene. Dabei wurden sie von Angela Stief (Kunsthalle Wien) unterstützt.

Die Ausstellung „Lebt und arbeitet in Wien III Stars in a Plastic Bag“ läuft noch bis zum 30. Mai diesen Jahres und ist täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Themenführungen beginnen samstags um 15 Uhr. Weitere Informationen zu der Ausstellung gibt es im Internet auf der Homepage der Kunsthalle Wien unter www.kunsthallewien.at.

Weitere Beiträge

Schlagworte

, , , ,